Quäker-Familienwoche in Hirschluch, 2.-9. August 2014

Familienfreizeit 2014Was scheint mir wichtig an dieser Woche, an der ich zum sechsten Mal teilnahm? Sie bietet vor allem Familien mit Kindern die Möglichkeit, eine Woche zusammen zu sein, auch einigen Jugendlichen ohne Eltern und ganz wenigen Großeltern. Und das in wunderbarer bewaldeter Umgebung, mit einem Teich unterhalb der Häuser und einem zwei Kilometer entfernten Badesee.

George Fox, Leo Tolstoi, Mahatma Gandhi, William Penn und die Sklavenbefreiung waren u. a. frühere Themen. Diesmal ging es um altes Handwerk. Und wie immer wurde die ganze Woche daran gearbeitet. Genial der Gedanke, am Ende anhand des Märchens „Tischlein deck dich“ alle Tätigkeiten vorzuführen. Zahlreiche Kinder einer armen Familie wurden dort jeweils zur Ausbildung ‚vermittelt‘.

Weberei

Weberei

Worum ging es? Auf einem großen Rahmen wurde aus alten Textilien ein Teppich gewebt. Eine Gerätschaft ermöglichte die Herstellung von bunten Seilen. Patchworkdecken entstanden, eine alte Hobelbank ermöglichte verschiedene Holzarbeiten, ein Lehmofen wurde gebaut. Am beliebtesten war die Herstellung von Bumerangs, die ausgesägt, gefeilt und angemalt wurden. Geschöpftes Papier entstand aus alten Zeitungen, und mit Hilfe eines Siebdruckapparates, der sich auf dem Boden des Quäkerhauses fand, wurden Drucke hergestellt, u. a. das Logo der diesjährigen Familienwoche.

Jeder Tag begann und endete mit einer Andacht. Jeden Morgen versammelten wir uns alle, Groß und Klein, und planten nach einer Stille den Tag. Es wurde viel gesungen, wobei die Quäkerlieder von Hanna Jordan, die sich in ihrem Nachlass fanden, nicht so recht ankamen. Auch nicht die Quäker-Haus-Maus. (Ja, es gibt sie tatsächlich, 30 cm groß, von einem Puppenmacher hergestellt.) Lag es daran, dass doch recht viele Hanna nie kennengelernt haben oder am Hanna-Humor, der wohl nicht jedermans Sache ist?

Seilerei

Seilerei

Wichtig für die Jüngeren war das allabendliche Puppenspiel mit den vertrauten Figuren.

Keine Familienfreizeit ohne Nachtwanderung. Unsere Jugendlichen hatten sich intensiv darauf vorbereitet, was nicht von allen gewürdigt wurde. Schaurig geisterten Gespenster durch den nächtlichen Wald. Dann kam der abschließende Grillabend am See mit Pizza aus dem Lehmofen.

Im nächsten August treffen wir uns wieder. Wenn ich Familien mit Kindern neugierig gemacht habe: Nehmt doch 2015 teil! Hirschluch liegt bei Storkow, südöstlich von Berlin.

Lutz