Oktober, Frieden und Verschiedenheit

Im Monat Oktober finden wie immer an jedem Sonntag die Andachten um 11 Uhr und die Gesprächsabende am 1. und 3. Donnerstag, also am 5. und 9. Oktober um 19 Uhr statt.

 
Und ein persönlicher Gedanke:
Zur Identität der Quäker gehören in meiner Wahrnehmung ganz zentral zwei Dinge:

Bei den Quäkern treffen sich Menschen mit enorm unterschiedlichen Glaubensüberzeugungen – nicht einmal über das Wort »Gott« oder darüber, ob Quäker Christen sind herrscht Gleichdenken. Zugleich erlebe ich mich bei den Quäkern und die Quäker unter sich sehr verbunden, vertrauensvoll und einander respektvoll nahe. Diese beeindruckende Kombination ist mir sonstwo kaum begegnet.
Nun habe ich einen Zusammenhang zwischen „undogmatisch“ und „Frieden“ entdeckt: Respektvoller, ja, besser noch, erfreuter Umgang mit Verschiedenheit ist wohl das, was Frieden ausmacht, ja, »was Frieden macht«.
Mit einem verbundenen Gruss: Christof.